Schlüsselzonentherapie nach Marnitz

Der Masseur und Arzt Dr. Harry Marnitz entdeckte, dass es bei Beschwerden der Wirbelsäule oder der Extremitäten miteinander in Verbindung stehende Zonen gibt, welche sich gegenseitig beeinflussen können.

Daraus folgerte er, dass diese sogenannten „Schlüsselzonen“ (z.B. Lendenwirbelsäule – Bein) zusammen behandelt werden müssen und entwickelte eine kombinierte Tiefenmassage mit Bewegungselementen, welche gezielt Reize auf Muskeln oder Bänder setzt und eine direkte (im Bereich der Massage) und reflektorische (im Bereich der Gegenzone) Wirkung erzielt.

- Webdesign by PeP -